Baumit KlimaColor Silikat Innenfarbe

Artikelnummer: BAUMIT_KC_VAR

Innensilikatfarbe mit hohem Deckvermögen und ohne Konservierungsmittel.

Kategorie: Innenfarbe

Größe

ab 23,95 €

inkl. 19% USt. (Versandkostenfrei)

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


KlimaColor - Innensilikatfarbe mit hohem Weißgrad und hohem Deckvermögen. Ohne Konservierungsmittel, emissionsarm (ELF), lösemittel- und weichmacherfrei. Dispersions-Silikatfarbe auf Wasserglasbasis nach DIN 18363. Geprüft wohngesund, wasserdampfdurchlässig und auch im Denkmalschutz einsetzbar.

Eigenschaften
- Leicht verarbeitbare, geruchsarme Innensilikatfarbe mit hohem Weißgrad und hohem Deckvermögen
- Mit handelsüblichen Airlessgeräten spritzbar
- Ergibt nach dem Abtrocknen eine stumpfmatte und lichtechte Oberfläche
- Ohne Konservierungsmittel, lösemittel-, amin- und ammoniakfrei, somit besonders umweltverträglich, wohngesundheitlich unbedenklich und emissionsarm (ELF), geprüft vom eco-Institut

Anwendung
- Verarbeitungsfertiger, volldeckender, hochdiffusionsfähiger Neu- und Renovierungsanstrich für beschichtete und unbeschichtete Wände und Decken im Innenbereich, besonders auch für den sensiblen Bereich (Kindergarten, Schulen etc.)
- Geeignet auf alten und neuen mineralischen Untergründen, Silikat- und Mineralfarben
- Aufgrund der sehr hohen Dampfdurchlässigkeit auch gut geeignet für die Sanierung im Denkmalschutz und bei Renovierungen, z. B. als deckender Anstrich auf Sanierputzen
- Nicht unter + 8 °C und über + 30 °C Material-, Untergrund- und Lufttemperatur verarbeiten und abtrocknen lassen. Besonders DIN 18363 (VOB, Teil C) sowie die entsprechenden BFS-Merkblätter beachten
- Zur Vermeidung von Farbabweichungen ist der Materialbedarf für ein ganzes Objekt in einer Charge zu bestellen, bei Nachlieferung ist mit der zuvor gelieferten Ware zu mischen
- Angrenzende Bereiche (Glas, Holz, Metall usw.) schützen (Verätzungsgefahr). Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen. Waschwasser sammeln und gemäß den behördlichen Vorschriften entsorgen. In den Arbeitspausen die Geräte in der Farbe belassen, um ein Antrocknen zu vermeiden
- Vor der Verarbeitung mit langsam laufendem Rührwerk gründlich aufrühren und ggf. Verarbeitungskonsistenz mit SanovaPrimer oder Wasser (bis maximal 5 %, bei Grundanstrichen bis max. 10 %) einstellen. Falsch eingestellte Konsistenzen können zu Deckungsproblemen und Fleckenbildung führen.

Technische Daten
- Glanzgrad: matt nach DIN EN 13300
- Nassabriebklasse: Klasse 3 nach DIN EN 13300
- Kontrastverhältnis: Klasse 1 bei 4 m²/l nach DIN EN 13300 (bei zweimaligem Anstrich)
- Dichte ISO 2811: ca. 1.5 kg/dm³ (je nach Farbton)
- pH-Wert: ca. 10
- VOC: Istwert: < 1 g/l
- VOC: EU-Grenzwert: Buchstabe A: Kategorie a (Wb); 30 g/l
- sd-Wert H2O: < 0.14 m entspricht V1, hoch diffusionsfähig nach DIN EN ISO 7783-2
- Produkt Code: BSW10
- Verbrauch: ca. 0,2 Ltr./m² (Einmaliger Anstrich)
- Ergiebigkeit 5 Liter Eimer: ca. 25 m²/Eimer bei einem einmaligen Anstrich
- Ergiebigkeit 14 Liter Eimer: ca. 70 m²/Eimer bei einem einmaligen Anstrich

Lagerung
Im geschlossenen Eimer, kühl aber frostfrei. Die Lagerzeit sollte 12 Monate nicht überschreiten. Angebrochene Gebinde sofort nach Gebrauch verschließen und nach Möglichkeit innerhalb 4 Wochen verarbeiten.

Untergrund
Geeignet sind mineralische Putze, Spachtelmassen und andere zementgebundene Baustoffe, gut haftende Altanstriche und -putze, sofern diese fest, tragfähig, sauber und ausgetrocknet sind. Es darf keine Feuchtigkeitsbelastung im Untergrund vorliegen. Lose Teile und hohlliegende Stellen sowie abblätternde Anstriche, alte Leim- und Kalkfarbenanstriche, Öl und Fett müssen entfernt werden. Kalkputze müssen karbonatisiert sein. Stark saugende, kreidende bzw. sandende Oberflächen reinigen und je nach Saugfähigkeit mit MultiPrimer (Verdünnung 1:1 bis 1:5, Standzeit mind. 1 Tag) oder SanovaPrimer (ggf. Verdünnung 1:1, Standzeit mind. 2-3 Tage) vorbehandeln. Gipskartonplatten sind mit SperrGrund und/oder MultiPrimer, gipsgebundene Putze mit MultiPrimer (Verdünnung 1:1 bis 1:5, Standzeit mind. 1 Tag) vorzubehandeln. Nicht zu behandelnde Flächen sind durch Abdecken zu schützen.

Verarbeitung
Vor der Verarbeitung mit langsam laufendem Rührwerk gründlich aufrühren und ggf. Verarbeitungskonsistenz mit SanovaPrimer oder Wasser (bis maximal 5 %, bei Grundanstrichen bis max. 10 %) einstellen. Falsch eingestellte Konsistenzen können zu Deckungsproblemen und Fleckenbildung führen. Gebinde mit unterschiedlichen Chargennummern sind untereinander zu mischen, um Farbtonunterschiede auszuschließen. Keine anderen Materialien (mit Ausnahme von alkalibeständigen Vollton- und Abtönfarben, maximale Zugabemenge 10 %) zumischen. KlimaColor ist durch Streichen, Rollen oder Spritzen (Düsendurchmesser 0,5 – 0,6 mm) vollflächig und gleichmäßig aufzutragen. Die Verarbeitung erfolgt i. d. R. in ein bis zwei Anstrichen. Werden zwei Anstriche aufgetragen, ist zwischen den Anstrichen eine Trocknungszeit von ca. 12 Stunden einzuhalten. Hohe Luftfeuchtigkeit und tiefe Temperaturen können die Abtrocknungszeit deutlich verlängern.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.